“Asyl braucht Grenzen. Rote Karte für Merkel” Demonstration 07.11.2015 in Berlin

Aufruf zu Demonstrationen in Berlin

fb-demo-berlin

Unter dem Motto “Asyl braucht Grenzen. Rote Karte für Merkel” laufen wir uns warm für die große bundesweite Massenkundgebung der Alternative für Deutschland am 7.11. in der Berlin. Merkels kopflose Politik hat zu unhaltbaren Zuständen geführt. Es ist an der Zeit, dass auch wir Berliner ein deutliches Zeichen setzen, dass sich etwas ändern muss in diesem Land, damit es ein Land bleibt, in dem wir alle in Frieden leben können.

Die ungesteuerte Massenzuwanderung droht das soziale Gefüge unserer Gesellschaft zum Ein- sturz zu bringen. Davon hat niemand etwas – auch nicht unsere Mitbürger mit ausländischen Wurzeln.

Deshalb rufen wir ausdrücklich auch alle Berliner mit Migrationshintergrund auf: Schließt euch uns an!

Wir haben gemeinsam ein Interesse daran, dass Deutschland Deutschland bleibt, denn sonst wärt ihr nicht hierher gekommen. Unsere Demonstration richtet sich ausdrücklich nicht gegen Asylbe- werber, Flüchtlinge oder Wirtschaftsmigranten, sondern gegen die Politik unserer Regierung. Wir kritisieren, dass durch falsche Versprechungen Millionen Menschen zu uns gelockt wurden, deren Hoffnungen nun bitter enttäuscht werden. Die unwürdigen Zustände vor dem LaGeSo und in den Massenunterkünften sind kein Naturereignis, sondern das Ergebnis politischer Fehlentscheidungen und Versäumnisse.

Es kann kein “Asyl ohne Grenzen” geben. 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Über eine Milliarde Menschen leben in extremer Armut. Auch bei völliger Selbstaufgabe könnten wir nicht allen helfen. Aber wir können dafür sorgen, dass Deutschland auch in Zukunft noch helfen kann und ein Land bleibt, in dem viele Menschen gerne in Freiheit, Wohlstand und sozialer Sicherheit leben wollen. Dafür gehen wir gemeinsam auf die Straße. In der Tradition des bürgerlichen Protestes, der sich schon 1817, 1832, 1848/49 und 1989 gegen die Zumutungen einer arroganten, abgehobenen Obrigkeit erhoben hat.

Schließt euch an! Kommt alle! Zeigen wir gemeinsam Frau Merkel die ROTE KARTE.

Organisatorischer Hinweis:
Plakate, Transparente und Fahnen die mit fremden politischen Organisationen in Zusammenhang gebracht werden können, oder die Aufschriften mit Aufforderung zur Gewalt oder sonstigen FDGO-widersprüchlichen Aussagen versehen sind, werden nicht zugelassen! Wir dulden keinerlei extremistische Äußerungen und Verhaltensweisen.
Veröffentlicht in Kreisverband Darmstadt-Dieburg.

9 Kommentare

  1. DEMO BERLIN 7.11.2015 13 Uhr rotes Rathaus
    Bitte alle kommen ,nur so können wir den Dumpfbacken in der Regierung zeigen dass wir das Volk sind.
    Wo ist die Demokratie geblieben?
    Grüne sind gegen die Massentiehaltung, aber Menschen werden in Massenunterkünften gehalten!
    Schlimmer als Vieh!. Merkel und ihr Gefolge ist nicht mehr klar bei Verstand.
    Ich als Deutsche will nicht Schuld sein, wenn die Träume der Asylanten in Wut und Aggressionen umschlagen gegen unser Land.
    Ausländische Regierungsvertreter müssen uns helfen wie der Herr Richard Sulik bei Maischberger, diese Naivlinge und Weicheier der Regierung wieder in die richtige Richtung zu lenken.
    Schäme mich für unsere Politiker : diese Totalversager im Berliner Kanzleramt.

  2. Ich bin kein AfD-Mitglied, aber trotz meiner 74 Jahre grosser Sympathisant. Bitte zeigt diesen Rotschwarzgründunkelroten Rotzlöffeln, wo der Hammer hängt. Meine guten Wünsche und die meiner Frau begleiten Euch

  3. Gefälschte oder echte syrische Pässe sind zu einer begehrten Ware auf dem Schwarzmarkt in Deutschland und anderen Ländern geworden. Auch in Bulgarien stellte die Polizei kürzlich 10.000 falsche syrische Pässe sicher. Die Dokumente werden für viel Geld an Interessenten verkauft, denn sie sind wichtig für ein erfolgreiches Asylgesuch im Westen. UND GENAU DIESE INTERESSENTEN, DIE DAS GELD FÜR SOLCH EINEN PASS HABEN, SIND KEINE ARMEN KRIEGSFLÜCHTLINGE, SONDERN ILLEGALE EINWANDERER, DIE IN IHRER HEIMAT AUF DEM RÜCKEN IHRER MITBÜRGER GEWISSEN WOHLSTAND ERLANGT HABEN UND JETZT ALS WIRTSCHAFTSPARASITEN DAS DEUTSCHE SOZIALSYSTEM ANZAPFEN WOLLEN. Nachdem Frau Merkel für die von ihr provozierte Völkerwanderung nun doch nicht den begehrten Friedensnobelpreis erhalten hat, sollte sie endlich etwas für die deutschen Steuerzahler tun, zu denen auch unsere arbeitenden Migranten gehören! Demokratie? Hier fehlte von Anfang an ein Volkentscheid!

  4. Sehr geehrter Herr Gericke,
    selbst wenn wir keinen der FDGO widersprechenden oder sonst extremistischen Text erkennen (würden):
    bitte erfragen Sie dies direkt vor Ort. Danke.

  5. Wo genau findet die Demo statt? Um welche Uhrzeit? Das läßt sich dem Text leider nicht entnehmen. Danke!

  6. Ich moechte zur Demo am 07.11. nach Berlin. Trotz Suche im Internet und einer E Mail an AFD Berlin ist es mir nicht gelungen, herraus zu finden um welche Zeit die Demo startet. Koennt Ihr mir helfen?

    Beste Grüße

    Martin Flieger

  7. Darf man ein Plakat mitführen: Biete Flüge nach Pjöngjang für Mitglieder der Linkspartei?

Kommentare sind geschlossen.