Ist das die Auferstehung der RAF?!

Die Rote Armee Fraktion (RAF) als ehemalige linksextremistische terroristische Vereinigung, die u.a. 33 Morde an Führungskräften aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, deren Fahrern, an Polizisten, Zollbeamten und amerikanischen Soldaten zu verantworten hatte, kehrt scheinbar unter neuem Deckmantel zurück!

Sie nennen sich RAF Berlin – Roter Aufbau Friedrichshain/Berlin, tragen einen roten fünfzackigen Stern mit Schriftzug RAF als Logo und beschreiben sich selbst als radikale Linke. Dabei nennen sie unter anderem als Motivation, „den Kampf gegen den Staat auf die Straße zu tragen“.

Sie solidarisieren sich mit der kurdischen PKK, ehren die Verstorbene Ulrike Meinhof als „gute Freundin“ , verspotten unsere ehrhaften Polizisten als „Bullen“ und wie sollte es auch anders sein – rufen zum Kampf gegen die AfD, ihre Sympathisanten und Unterstützer auf.

Und was macht der Staatsschutz? Die Gruppierung ist durch ihre verstärkte Internetpräsenz bekannt, aber eine polizeiliche Beobachtung findet nicht statt. Der Grund: Das Zeigen und Verwenden des Symbols “RAF Berlin” ist nicht verboten. Strafwürdige Sachverhalte von Mitgliedern der Gruppierung seien dem Staatsschutz bisher nicht bekannt. Die Betonung liegt jedoch auf bisher und wir sind gespannt, wann sich auch die RAF Berlin als „Prüffall“ bezeichnen darf.

 

Posted in Kreisverband Darmstadt-Dieburg and tagged , , .