Pressemitteilung Kreissprecher und Direktkandidat Kay Salawa

Das Darmstädter Echo sieht bei dieser Pressemitteilung keinen Anlass zur Recherche.

Pressemitteilung:

Am 26.08.2018 hielt der AfD-Kreisverband Darmstadt-Dieburg eine Wahlkampfveranstaltung zur hessischen Landtagswahl in Babenhausen ab. Als Redner traten auf: Herr Nitsche (ehm. MdB), Jan Nolte (MdB), Herr Seitz (MdB), Herr Salawa (Direktkandidat Wahlkreis 50) und Frau Perica (Direktkandidatin Wahlkreis 52). Die Veranstaltung, sowie die Gegenveranstaltung blieb ruhig. Hierfür dankt die AfD dem Ordnungsamt der Stadt Babenhausen, der Polizei und dem Sicherheitsdienst. Befremdlich an diesem Nachmittag war das Auftreten von Frau Hülya Lehr (SPD), Horst Raupp (Gewerkschaftler), Frau Catrin Geier (SPD), Manfred Nodes (Die Grünen) und Tim Dreyer (die LINKEN), die mit einem Banner der ANTIFA auftraten. Genau die ANTIFA, die wenige Tage zuvor ein öffentliches Gebäude (die Orangerie in Darmstadt) mit einem Buttersäureangriff, beschädigte und so eine demokratische Veranstaltung der AfD-Hessen verhindern wollte. Den Schaden, der von der linken Szene verursacht wurde (ca. 8.000 €), muss mal wieder vom Steuerzahler beglichen werden. Deshalb fragen wir die Bürgerinnen und Bürger in Hessen, sind Politiker, die mit solch einer Organisation Hand in Hand arbeiten und unterstützen, überhaupt trag- und wählbar? Entscheiden Sie selbst am 28.10.2018.

Das Darmstädter Echo erlaubt nicht die Mail-Konversation zu veröffentlichen.

 

Posted in Kreisverband Darmstadt-Dieburg.